Personalsuche in Frankreich

Jobmesse im Online-Format: 12 Vorteile, die für eine Teilnahme Ihres Unternehmens an einem virtuellen Event sprechen

Équipe FRADEO
 • 
24. August 2021

Das Zeitalter der Digitalisierung vereinfacht den Zugang zu internationalen Bewerbungsprofilen auf dem Arbeitsmarkt. Während bis Anfang 2020 Präsenz-Jobmessen dennoch im Mittelpunkt standen, hat die sanitäre Lage zu einem Wandel geführt. Home Office und E-Recruitment sind, auch auf dem deutsch-französischen Arbeitsmarkt, ins Zentrum gerückt. War dies zunächst eine echte Herausforderung, haben sich seither auch viele Vorteile dieser professionellen Online-Nutzung herauskristallisiert.

So bringen vor allem auch virtuelle Jobmessen zahlreiche Vorteile für die ausstellenden Unternehmen mit sich. Neben einem niedrigeren Zeit- und Kostenaufwand sprechen unter anderem die Aspekte sanitäre Sicherheit und Nachhaltigkeit für die Teilnahme an einer Online-Jobmesse. Zudem ermöglicht ein solches Event eine höhere Reichweite im Vergleich zu einer Präsenzveranstaltung, die oftmals auf eine einzige Stadt begrenzt ist.

Für ein Unternehmen, das nach qualifiziertem Personal aus Deutschland oder Frankreich sucht bzw. an Bekanntheit auf dem deutsch-französischen Stellenmarkt gewinnen möchte, ist eine virtuelle Jobmesse lohnenswert. Hier erfahren Sie mehr über die Vorteile von Online-Jobmessen, und wir geben Ihnen Tipps, damit ein solches Event für Sie zum vollen Erfolg wird.

1. Kostenschonend

Virtuelle Jobmessen sind eine preislich vorteilhafte Alternative zu konventionellen Präsenz-Formaten. Sie ermöglichen es, Geld zu sparen und dabei dennoch ergiebig zu sein.

Weder Transport- noch Restaurant- oder Hotelkosten

Da diese Art der Jobmesse online erfolgt, brauchen Sie sich hier keine Gedanken um Transportkosten oder Ausgaben für Restaurant und Hotel zu machen. Würden Ihre Personalbeauftragten und ggf. weitere Mitarbeitende Ihres Unternehmens auf einer Präsenzmesse ausstellen, kämen rasch nicht unerhebliche Ausgaben auf Ihre Firma zu. Gerade wenn es sich um eine überregionale oder grenzüberschreitende Messe handelt, die weiter entfernt oder in einer teuren Metropole liegt, beispielsweise eine Jobmesse in Paris, ist der finanzielle Aufwand groß. Dieser Kostenpunkt fällt bei der Teilnahme als Ausstellender an einer virtuellen Jobmesse weg und Sie können dennoch an einem Event teilnehmen, das sich dem deutsch-französischen und dem internationalen Arbeitsmarkt widmet.

Niedrige Auf- und Abbaukosten

Hinzu kommen die bei einer Präsenzveranstaltung notwendigen Auf- und Abbaukosten der Messestände. Diese schließen Material und Arbeitskräfte ein. Bei der Teilnahme an einem Online-Event entfallen diese finanziellen und zuweilen kräfteraubenden Aspekte und Ihr Team kann sich voll und ganz dem Recruitment widmen.

2. Zeitschonend

Neben dem finanziellen Faktor spielt auch die Zeit eine bedeutende Rolle: Wenn Sie sich für die Teilnahme an einer virtuellen Jobmesse entscheiden, sparen Sie nicht nur Geld, sondern auch viel wertvolle Zeit. Diese können Sie und Ihr Team nutzen, um passende Bewerbungsprofile aus Deutschland und Frankreich zu finden.

Keine Anfahrt notwendig

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihres Unternehmens, die an der Online-Jobmesse teilnehmen, brauchen keine Zeit für lange Anfahrtswege einzukalkulieren. Der Anfahrtsweg zu einer Jobmesse, die in einer weit entfernten Stadt oder gar im Nachbarland stattfindet, kann lang sein. Diese Zeit sparen die Personalbeauftragten und Vertreterinnen bzw. Vertreter Ihres Unternehmens, denn bei einer virtuellen Jobmesse brauchen sie sich einfach nur online einzuloggen und sind mitten im Event.

Keine langen Vor- und Nachbereitungszeiten

Auch die aufwendige logistische Vor- und Nachbereitung, zu welcher auch der Auf- und Abbau zählen, entfällt. Dieser organisatorische Faktor ist bei einer Präsenz-Jobmesse in Deutschland, Frankreich oder in einem anderen Land erheblich, und es wird somit für Ihr Unternehmen sicher eine Freude sein, diese eingesparte Zeit effizient für die Personalsuche zu nutzen.

3. Praktisch: Jobmesse bequem vor Ihrem PC, von zu Hause oder vom Büro aus

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen bequem in Ihrem Schreibtischstuhl vor Ihrem Computer, und in nur wenigen Klicks sind Sie teil einer internationalen Jobmesse und treffen auf qualifizierte Bewerbungsprofile, mit denen Sie in einem lebendigen und doch entspannten Kontext austauschen können.

Wenn Sie an einer Online-Jobmesse, wie der virtuellen Ausgabe der deutsch-französischen Jobmesse von Connecti, teilnehmen möchten, können Sie dies in der Tat ganz bequem von daheim oder von Ihrem Büro aus tun. Sie können ortsunabhängig präsent sein. Das Einzige, was Sie am Tag der Messe für einen reibungslosen Ablauf benötigen, sind ein PC und eine gute Internetverbindung. Sie, Ihre Personalbeauftragten und ggf. weitere Messe-Vertreterinnen und -Vertreter können am Ort Ihrer Wahl sein und doch mittendrin im Geschehen.

Sie vermeiden dabei das stressige Messe-Umfeld, das Sie von Präsenzmessen kennen und können von Ihrem vertrauten Umfeld aus arbeiten. Sie haben den Komfort Ihres Büros oder Ihres Zuhauses und zugleich den praktischen Zugang zu allen Einrichtungen der Jobmesse und zu interessanten Profilen.

Tipp: Prüfen Sie vorab, ob Ihre Internetverbindung stabil ist und testen Sie Ihre Login-Daten zur virtuellen Jobmesse. So können Sie gelassen in das Event gehen und entspannt und effizient „vor Ort” sein. Manche Jobmessen bieten eine technische Einführungsveranstaltung an, um Ihnen den Zugang zu dem Event sowie seinen Funktionalitäten zu erleichtern und die virtuelle Welt näherzubringen.

4. Zeitgemäß: Jobmesse digital

Jede Generation wird digitaler und oft sind qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber auf dem deutsch-französischen und internationalen Arbeitsmarkt besonders affin gegenüber neuer Technologien. Somit ist es für Sie als Unternehmen ratsam, die sich Ihnen bietenden zeitgemäßen Methoden zu nutzen, um interessante Bewerbungsprofile zu finden und für sich zu gewinnen. Die virtuelle und interaktive Komponente von Online-Jobmessen liegt im Geiste der Zeit und ist zukunftsgewandt.

Natürlich hat auch der gegenwärtige Corona-Pandemie-Kontext dazu beigetragen, dass die Digitalisierung auf der Welt beschleunigt wurde. So sind beispielsweise Videokonferenzen zum Alltag geworden und der Zugriff auf die Online-Welt ist nun ein bedeutender Teil unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens. Virtuelle Messen stehen im Zeichen dieser Entwicklung. Eine Teilnahme Ihrer Firma an einer solchen Messe lässt erkennen, dass Ihr Unternehmen für Modernität und digitalen Zeitgeist steht.

5. Effizient: eine höhere Reichweite auf dem deutsch-französischen Markt

Sie sind auf der Suche nach internationalen Bewerbungsprofilen? Sie möchten französische Bewerberinnen und Bewerber für Ihr Unternehmen begeistern oder suchen nach deutsch-französischen Profilen? Vielleicht waren Sie bereits auf Jobmessen in Frankreich oder auf Jobmessen in Deutschland vertreten. Noch mehr Reichweite besitzen virtuelle Messen für internationale, grenzüberschreitende Zielgruppen, denn Online-Jobmessen bieten die Möglichkeit auf mehr Besucherinnen und Besucher sowie Ausstellerinnen und Aussteller.

In der Tat ist eine virtuelle Messe nicht auf nur eine einzige Stadt begrenzt. Bewerberinnen und Bewerber, die an einer Präsenzveranstaltung in einer bestimmten Stadt physisch nicht teilnehmen können, treffen Sie aber vielleicht auf einer virtuellen Jobmesse an. So schaffen Sie sich eine höhere Reichweite und können mit Profilen Ihrer Zielgruppe einfach und effizient kommunizieren.

6. Zugänglich: Virtuelle Jobmessen ermöglichen einen vereinfachten Zugriff

Der Aspekt der Reichweite ist eng verbunden mit dem Faktor Zugang. Virtuelle Jobmessen ermöglichen in der Tat einen vereinfachten Zugang zu relevanten Bewerbungsprofilen. Dank einer solchen grenzüberschreitenden Veranstaltung werden qualifizierte Jobsuchende auf Sie aufmerksam. Dank der Infrastruktur von Online-Jobmessen erhalten Arbeitssuchende mehr Informationen zu Ihrem Unternehmen, und zugleich haben auch Sie schnellen Zugriff auf nützliche Informationen, unter anderem über integrierte Datenbanken zu den Bewerberinnen und Bewerbern.

Hinzu kommt auch, dass sich ebenfalls „versteckte“ Jobsuchende unter den Besucherinnen und Besuchern befinden. Hierbei handelt es sich um Profile, die sich in einem festen Anstellungsverhältnis befinden, trotzdem aber einen Jobwechsel in Erwägung ziehen. Diese Personen werden Sie auf Präsenz-Messen kaum antreffen. Doch verborgene Profile dieser Art können Sie auf virtuellen Jobmessen finden, denn sie bewegen sich oft inkognito und suchen Informationen auf anonymem Wege.

7. Barrierefrei: Jeder kann bei der Online-Jobmesse dabei sein

Es gibt zahlreiche Gründe, aus welchen eine Person eine konventionelle Jobmesse nicht besuchen kann. Dies können räumliche Distanzen, Kosten oder sonstige Verpflichtungen sein. Diese Faktoren schränken die Teilnahme an einer Präsenz-Jobmesse in Deutschland oder Frankreich stark ein und Ihrem Unternehmen könnte dadurch ein interessantes Profil entgehen.

Die Teilnahme an einer virtuellen Jobmesse ist weitgehend frei von räumlichen, finanziellen und zeitlichen Einschränkungen. Online-Jobmessen ermöglichen somit auch einen barrierefreien Besuch beispielsweise für Menschen mit Behinderung oder eingeschränkter Mobilität bzw. vorübergehender körperlicher Einschränkung. Somit ist eine virtuelle Jobmesse ein besonders inklusives Event und Sie können somit ansprechende Profile finden, die Ihnen andernfalls entgangen wären.

8. Virtuelle Interaktion

Natürlich ist eine direkte Mensch-zu-Mensch-Kommunikation nicht zu ersetzen. Dennoch bietet auch die virtuelle Welt zahlreiche Möglichkeiten der Kommunikation und Interaktion. Kommunikation über das Internet ist einfach und ungezwungen. Es ist Kommunikation auf einer anderen Ebene.

Tipp: Seien Sie darauf vorbereitet, dass es Besucherinnen oder Besucher geben wird, die dem virtuellen Format unter Umständen skeptisch gegenüberstehen und persönliche Kontakte bevorzugen. Bereiten Sie sich gut auf das Event vor und informieren Sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten, die die virtuelle Jobmesse Ihnen bietet, um mit Bewerberinnen und Bewerbern zu kommunizieren. Ziel ist es, ein gegenseitiges Kennenlernen zu ermöglichen.

Ihnen sind zahlreiche und vielseitige Optionen geboten, um mit den Besucherinnen und Besuchern der virtuellen Jobmesse zu kommunizieren, so beispielsweise:

9. Spielerisch, amüsant, lustige Avatars: erweiterte und virtuelle Realität

Der Mehrwert der virtuellen Kommunikation im Vergleich zur direkten persönlichen Interaktion liegt in der unterhaltsamen Gestaltung des Events. Sie können die Mittel der Virtual Reality und der Augmented Reality, die Ihnen gegeben sind, nutzen und deren Potenzial ausschöpfen, um die Stimmung aufzulockern und der Interaktion einen ungezwungenen Charakter zu verleihen.

Mit einem womöglich in Präsenz zurückhaltenden Profil kann somit das Eis schnell gebrochen werden und Sie erkennen ein für Sie interessantes Bewerbungsprofil, das Sie sonst vielleicht gar nicht bemerkt hätten. Nutzen Sie also ausgiebig die zahlreichen Möglichkeiten, die Ihnen die virtuelle Messe-Welt zur Verfügung stellt. Mithilfe von unkonventionellen Avatars kann auf spielerische Weise eine spannende Konversation entstehen und Sie können ein positives, freundliches virtuelles Umfeld an Ihrem Messestand schaffen.

10. Branding des Unternehmens über die virtuelle Jobmesse

Im Zeitalter der Digitalisierung ist es wertvoll für Ihr Unternehmen, auf einer Online-Jobmesse vertreten zu sein und sich virtuell zu zeigen. Wenn Sie als Ausstellender an einer solchen Messe teilnehmen, erscheint Ihr Unternehmen in der Liste der Ausstellenden und Sie erhalten eine höhere Sichtbarkeit. Anhand des Events wird Ihre Firma präsentiert und man findet Ihr Firmenlogo auf dem Lageplan der virtuellen Jobmesse. Oft sind mit der Organisation von Online-Messen auch umfassende, breit gefächerte Marketing- und Kommunikationskampagnen verbunden, wie beispielsweise E-Mailings, Community Management oder virtuelle Werbebanner.

Interessant für das Branding Ihres Unternehmens ist auch die Analyse der Ergebnisse des Events. Da Sie im Anschluss an die virtuelle Jobmesse Zugang zu den Daten der Veranstaltung erhalten, können Sie diese in Ihre eigene konzernspezifische Datenerhebung und -auswertung integrieren. Oftmals ermöglichen die Organisatorinnen und Organisatoren von virtuellen Jobmessen den Ausstellenden Zugriff auf Daten, die sie im Rahmen einer Präsenzveranstaltung nicht hätten erhalten können, wie beispielsweise Statistiken zu Besucherzahl und -interessen bzw. zu Inhalten, die am meisten Aufmerksamkeit erregt haben. Bei Online-Events dieser Art werden die Informationen archivisch gespeichert und Sie können Sie zur Analyse und Verbesserung nutzen. Zudem ist dieser Online-Content nützlich für die Suchmaschinenoptimierung und die Vernetzung Ihrer Firma.

11. Covid Safety und Planungssicherheit im Rahmen der virtuellen Jobmesse

Die Teilnahme an einer Präsenzveranstaltung ist aktuell mit sanitären und logistischen Risiken verbunden. Bei einer virtuellen Jobmesse gibt es diese Unsicherheiten und Hindernisse nicht.

Keine Hygienebeschränkungen, auf die geachtet werden muss

Im Rahmen einer Online-Jobmesse brauchen Sie sich über Hygienebestimmungen keine Gedanken zu machen. Sie müssen virtuell an Ihrem Messestand keinen Abstand zu den Besucherinnen und Besuchern einhalten und können maskenfrei kommunizieren. Sie müssen sich hier nicht mehrmals die Hände desinfizieren, wenn Sie Flyer und Broschüren verteilen.

Weder Sie noch Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder die Bewerberinnen und Bewerber brauchen Angst oder ein unwohles Gefühl zu haben, denn alle sind im Rahmen des Online-Events gesundheitlich geschützt. So können Sie sich ganz und gar dem Recruitment und dem Austausch mit interessanten Kandidatinnen und Kandidaten widmen.

Das Event findet sicher statt

Die virtuelle Veranstaltung ist corona-safe und findet in jedem Fall statt. Es besteht kein Risiko, dass das Event corona-bedingt kurzfristig abgesagt werden muss. Somit können Sie und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihre Teilnahme an der Online-Jobmesse unbesorgt planen und vorbereiten.

12. Der Aspekt Nachhaltigkeit

Der Begriff Nachhaltigkeit hat eine doppelte Bedeutung im Kontext der Teilnahme an einer virtuellen Jobmesse. Zum einen ist die Durchführung einer digitalen Jobmesse umweltschonend, zum anderen bringt sie zudem auch den langfristigen Erhalt der Ergebnisse mit sich.

Umweltschonend

Online-Jobmessen ermöglichen in der Tat eine umweltschonende Umsetzung von Messen. Sie sind ortsungebunden und sparen Reiseaufwände. Durch Flüge oder Anfahrten entstehende CO2-Emissionen fallen völlig weg. Die Umwelt wird es Ihnen danken.

Zudem reduzieren sich bei der Teilnahme an einer virtuellen Jobmesse Materialkosten für Werbemittel: Diese können durch E-Papier auf digitale Weise zugänglich gemacht werden. Somit fallen keine Druckkosten für Broschüren oder Flyer in Papierform an. Dies nützt der Umwelt und zugleich auch dem Geldbeutel.

Auch der Messestand selbst ist in der virtuellen Ausgabe umweltfreundlich. Bei einer Präsenz-Jobmesse wird in der Tat viel Material benötigt, das nur einmalig verwendet wird, meist nicht recycelbar ist und hinterher entsorgt wird. Ein virtueller Messestand entlastet die Umwelt.

Langfristig

Von besonderem Vorteil ist auch die Nachhaltigkeit der Ergebnisse der virtuellen Messe. Während das Event selbst zu einem bestimmten Zeitpunkt stattfindet, können Resultate auch im Nachhinein abgerufen werden. Eine virtuelle Jobmesse kann auch weiterhin online bleiben und als Archiv nützlich sein.

Ebenfalls in Bezug auf SEO- und Content-Strategie kann dies für Ihr Unternehmen von Vorteil sein, denn Inhalte der Archive von Online-Jobmessen können ggf. von Suchmaschinen gelesen werden. Dies schafft zudem auch Potenzial für die Vernetzung. Somit bringt die Teilnahme an einer virtuellen Jobmesse für ein Unternehmen auch auf Dauer - über den Messezeitraum hinaus - einen besonderen Nutzen mit sich.

Équipe FRADEO

Équipe FRADEO

Deutsch-französische Personalagentur