Deutsch-französische Personalsuche und Stellenanzeigen

Management-Tipps: Wie Sie Ihre Angestellten im Homeoffice zu Bestleistungen motivieren

Fradeo TEAM
 • 
30. März 2018

Fernbeziehungen sind nicht immer einfach – das ist auch in der Berufswelt nicht anders. Mit der Integration von Homeoffice in Ihrem Unternehmen bzw. der Beschäftigung von Angestellten in Telearbeit geben Sie als leitende Führungskraft ein gutes Stück Kontrolle aus der Hand. Dies bedeutet jedoch keinesfalls, dass Sie in Ihrer Management-Funktion überflüssig sind. Im Gegenteil: Sie erweitern Ihren eigenen Führungsstil um wichtige und oft unbeachtete Betrachtungsweisen und Managementstrategien. Mit den folgenden Tipps zu Organisation und Motivation werden Sie Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Homeoffice helfen, ihr individuelles Potential zu entfalten, sie zu ihrer besten Arbeit motivieren – und Ihr Unternehmen langfristig bereichern.

Vertrauen als Motivationstool

Drehen wir das Sprichwort um: Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser. Kontrollen sind Teil des klassischen Top-Down-Managements und haben für Angestellte oft den Beigeschmack der Rechtfertigung ihrer Arbeit. Vertrauen signalisiert dagegen eine Kommunikation auf Augenhöhe.

» Vertrauen in Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Homeoffice, dass diese ihre Aufgaben auch ohne Ihren Blick über ihre Schultern einwandfrei erledigen, appelliert implizit an ihr Pflichtgefühl und Verantwortungsbewusstsein. «
Franck D'agostini
Manager bei Fradeo

Ferner kommt der beruflichen Verantwortung gegenüber der Aufgabe die zwischenmenschliche den Vorgesetzten gegenüber hinzu: Das Vertrauen der Vorgesetzten ist wie ein Ritterorden, den man sich verdient hat, und den möchte man natürlich nicht wieder hergeben. All diese Aspekte können ungemein ermutigend sein, und gleichzeitig geht damit auch Stolz und großes Selbstbewusstsein einher: Diese Aufgabe wurde mir nicht nur zugetraut, sondern anvertraut. In dieser Verantwortung möchte ich zeigen, dass ich noch mehr kann.

Zu guter Letzt fördern diese Mechanismen auch die Identifikation der oder des Angestellten mit seiner bzw. ihrer eigenen Aufgabe, an der er oder sie dadurch wiederum mit sehr viel mehr Motivation wachsen kann.

Flexibilität zur Entfaltung von Potentialen und Stärkung von Autonomie

Als Managerin oder Manager liegt Ihnen nicht nur das Wohl und das Vorankommen Ihrer Firma am Herzen – sondern auch das Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Indem Sie Ihren Angestellten in Heimarbeit eine individuelle Arbeitsweise ermöglichen, die ihren Lebensrealitäten und Persönlichkeiten entspricht, helfen Sie ihnen zum einen, ihr Potential besser und effizienter zu entfalten und erlauben ihnen zum anderen, bei dessen Ausgestaltung selbst mitzuentscheiden. Ein Familienvater wird am heimischen Schreibtisch im Nebenzimmer seines schlafenden kranken Kindes wesentlich stressfreier und konzentrierter arbeiten, als im Büro in innerer Alarmbereitschaft mit einem Auge auf dem Telefondisplay und dem anderen auf der Wanduhr. Oder die Pressereferentin möchte einmal im Monat einen Tag lang ihre Notizen zu ihrem Online-Kurs über Onlinekommunikation verinnerlichen und braucht dafür ein wenig mehr Stille, als es ihr Arbeitsplatz neben dem Pausenraum zulässt.

Homeoffice: Familienvater am Schreibtisch

Autonomie und Flexibilität sind gefragte Eigenschaften auf dem Arbeitsmarkt. Wenn Sie als Chefin oder Chef mit gutem Beispiel vorangehen und selbst Flexibilität zeigen, indem Sie diese Anderen ermöglichen, fördern Sie letztlich genau diese Attribute.

Kommunikation als goldene Regel

Eine offene Kommunikationsweise ist die Grundvoraussetzung in beinahe allen Lebenslagen. Als Arbeitgeberin bzw. Arbeitgeber müssen Sie wissen, was Sie von Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwarten können und umgekehrt. Kommunizieren Sie Ziele und Erwartungen klar, so schaffen Sie eine Arbeitsatmosphäre, in der Ihre Angestellten auch Ihnen gegenüber offen sind. Neben dem Vertrauens- und Verlässlichkeitsargument hat dies auch ganz pragmatische Gründe. Planung und Organisation erfordern Klarheit auf beiden Seiten, um Regeln und Strukturen festzulegen.

Wenn Sie freitagabends noch eine E-Mail bezüglich des Meetings am Montag schreiben, müssen Sie wissen, ob der Marketingleiter diese rechtzeitig liest oder sein Diensthandy pünktlich um 18 Uhr ausschaltet und vor Montag nicht mehr erreichbar ist, weil ihm das Wochenende mit seiner Familie heilig ist. Für solche Situationen kann vorab entweder vereinbart werden, eine Telefonnummer des Mitarbeiters für Ausnahmefälle zu hinterlegen, oder Sie können ihn bitten, vor dem wichtigen Meeting seine Mailbox im Auge zu behalten.

Kommunikation bedeutet dabei auch Transparenz. Manche Arbeitgeberinnen oder Arbeitgeber sorgen sich evtl. über das Aufkommen eines Gefühls der Ungleichbehandlung unter den Angestellten, oder gar, in Zugzwang zu kommen, wenn sie nur ein paar Wenigen die Option auf flexible Homeoffice-Zeiten gewähren. Hierbei gilt: Rechtfertigen Sie sich und Ihre Methoden nicht – aber seien Sie transparent! Erklären Sie, was das Ziel der Integration dieser Arbeitsweise sein soll, was Sie sich hinsichtlich der Produktivität erhoffen und erwarten.

Telearbeit bzw. Homeoffice sind weder ein Recht, noch eine Pflicht, sondern bieten die Gelegenheit, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrer Arbeit zu unterstützen und letztlich die Firma voranzubringen.

Dabei handelt es sich um das Gegenteil von Ungleichbehandlung: Jeder und jede Angestellte kann mit Ihnen eine individuelle Arbeitsweise absprechen, die ihm und ihr entgegenkommt – hinsichtlich Charakter, der Organisation des Privatlebens und der Art und Weise, das persönliche Potential zu entfalten.

Entwicklung von Firmenkultur und Mitarbeiter-Marketing

So wie eine Strategie zur Kundenbindung unerlässlich für Ihre Firma ist, ist auch die Bindung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Ihre Firma unverzichtbar. Idealerweise fühlen sich diese mit Ihrem Unternehmen verbunden oder identifizieren sich mit ihm.

Manche Unternehmerinnen und Unternehmer fürchten vielleicht den Verlust von Firmenkultur im Sinne von Gemeinschaftssinn, wenn Sie Homeoffice oder Telearbeit in den Arbeitsalltag integrieren. Selbstverständlich sollten sich Einzelpersonen nicht abkapseln, Teams sollten Teams bleiben. Bei der Planung von Homeoffice-Perioden sollte daher auch strategisch vorgegangen werden.

Die Auswirkungen von Telearbeit bzw. Homeoffice können allerdings positiver und vor allem langfristiger Natur sein.

Die oben genannten Punkte wie Vertrauen, Flexibilität, Entfaltung von individuellem Potential, eine offene und transparente Kommunikation sowie nicht nur eine Toleranz-, sondern einer unternehmerischen Willkommenskultur für verschiedene Persönlichkeitstypen mitsamt deren unterschiedlicher Bedürfnisse – auch das ist gewissermaßen diversity – sind stark miteinander verbunden und voneinander abhängig.

Mit dem Homeoffice als treibende Kraft können diese Grunddevisen das Gemeinschaftsgefühl sowie das Verhältnis zwischen Firma und Angestellten stärken und wesentlich zur Unternehmenskultur beitragen, was sich letztlich positiv auf die Identifizierung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Ihrem Unternehmen auswirkt.

In der Praxis heißt dies...

Wie bereits erwähnt braucht es für die solide Organisation von Homeoffice neben der Bereitschaft zu Flexibilität auch klare Absprachen zu allem, was Ihnen wichtig erscheint. All dies verlangt zu Anfang zwar mehr organisatorischen Aufwand, wird sich jedoch auf lange Sicht für Ihr Unternehmen lohnen. Als die wichtigsten Punkte sind zu nennen:

Organisation der Technik

Nicht nur für eine telekommunikative Infrastruktur wie Computer, Telefon und Internet muss gesorgt sein, auch das firmenspezifische Intranet und spezielle Software sowie die gängigen Vorkehrungen zur Einhaltung des Datenschutzgesetzes dürfen nicht fehlen.

Das Fradeo Team bei einer Telekonferenz.

Für die Telearbeit geeignete Programme wie Basecamp oder Dienstleistungsunternehmen wie Slack können Ihnen bei der praktischen Umsetzung behilflich sein, für Konferenzschaltungen sorgen Zoom oder Skype dafür, dass der digitale Telecommute einwandfrei läuft.

Die Möglichkeiten sind gegeben, Sie müssen Sie nur nutzen.

Organisation des Personals

Flexibilität und Planung – die Mischung macht’s! Legen Sie wichtige Termine wie wöchentliche Konferenzen oder auch das jährliche Firmenpicknick fest. Kommunizieren Sie Erwartungshaltungen, setzen Sie Ziele und regeln Sie sowohl Erreichbarkeitszeiten für die tägliche Arbeit als auch Erreichbarkeitsmöglichkeiten für den Notfall.

Obwohl Anpassungsfähigkeit zurecht bei Unternehmen immer noch sehr weit oben auf der Liste der beliebtesten Social Skills steht, kann es der Produktivität einer Firma zugutekommen, auch ihrerseits den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch eine angepasste und anpassbare Arbeitsweise entgegenzukommen. Weg von einer Anwesenheits- und hin zu einer Ergebniskultur!

Fradeo TEAM

Fradeo TEAM

Deutsch-französische Personalagentur